Camunda BPMCamunda BPM

camunda BPM ist eine leichtgewichtige Open Source – Plattform für Business Process Management. Sie richtet sich speziell an Java-Softwareentwickler und ihre typische technische Infrastruktur. Gleichzeitig bietet sie auf Basis des BPMN 2.0 – Standards ein besonderes Business-IT-Alignment während der Konzeption und dem Betrieb von Geschäftsprozessen.
Der Kern von camunda BPM ist eine in Java implementierte, extrem leichtgewichtigte und direkt einbettbare native BPMN 2.0 Process Engine. Sie wurde für High Concurrency – Szenarien optimiert und ermöglicht einen maximalen Durchsatz von Prozessinstanzen.

camunda Tasklist dient der Abarbeitung von Aufgaben durch Fachanwender. Sie unterstützt sowohl die direkte Zuordnung von Aufgaben zu Benutzern, als auch rollenbasierte Aufgabenlisten inkl. dem Annehmen und wieder Zurückgeben, sowie Delegieren von Aufgaben.
Mit bpmn.io entwickelt camunda seit einiger Zeit einen Web-basierten und vollständig BPMN 2.0 kompatiblen Workflow-Editor, mit dem Fachanwender einfach eigene Workflow-Modelle erstellen können, die dann von IT-Administratoren direkt weiterbearbeitet und zu ausführbaren Workflows erweitert werden können.

Für SCHub stellt camunda BPM einheitliche Workflow-Funktionen für Liferay, Nuxeo und OpenXchange zur Verfügung.

Central Authentication Service (CAS)

Central Authentication Service (CAS)

CAS ist ein Enterprise Single Sign-On System für das Web, welches ursprünglich von der Yale Universität entwickelt wurde. Mittlerweile ist CAS ein Projekt des JA-SIG / Apereo Konsortiums, welches ähnlich wie Shibboleth auf das Universitäre Umfeld abzielt, aber mittlerweile auch international bei Fortune 500 Unternehmen eingesetzt wird.
Es unterstützt pluggable Authentication (LDAP, X.509, 2-Faktor, …), verschiedene Authentifizierungsprotokolle (CAS, SAML, OAuth, OpenID) und wird out-of-the-box von Liferay, Nuxeo, Moodle, und Google Apps unterstützt, um nur einige zu nennen.

Für SCHub stellt CAS SSO-Funktionen für alle Front-End Systeme zur Verfügung.

elasticsearch

Elastic Search

Bei Open Source Enterprise Seach führte lange kein Weg an Apache Solr vorbei. Seit 2010 steht mit ElasticSearch ein weiteres Projekt zur Verfügung, das aufgrund seiner verteilten, skalierbaren Architektur und aktiven Entwicklergemeinschaft schnell an Popularität gewinnt. Suche bedeutet heute nicht mehr nur Freitextsuche. Es geht darum seine Datenbasis zu erkunden und verstehen, um neues Wissen zu erwerben, das sie produktiver macht.
Elasticsearch benutzt unter der Haube Lucene, um die bestmögliche Volltextsuchfunktionen zu bieten, die es in Open Source Software gibt. Das beinhaltet Unterstützung für Mehrsprachigkeit, eine mächtige Abfragesprache, Unterstützung für geografische Daten, kontext-sensitive “Meinten Sie …” Vorschläge, Autovervollständigung und intelligente Inhaltsvorschau in der Trefferliste.

Für SCHub bietet ElasticSearch umfassende Suche in allen Systemen, so dass man mit einer Suchanfrage alle Inhalte durchsuchen kann. Man kann aber auch von vorneherein die Ergebnisse auf einzelne Systeme oder Bereiche einschränken oder nachträglich über Facettensuche die Ergebnisse filtern.
Shindig_small

Apache Shindig

Apache Shindig ist die Referenzimplementierung eines OpenSocial-Containers und hilft Entwicklern schnell selber OpenSocial Apps umzusetzen, indem es Funktionen zum Anzeigen von Gadgets (einer Art Portlet) und Weiterleiten von Anfragen sowie eine REST- und RPC-API bietet.
OpenSocial Anwendungen können aus Profilen, Verbindungen und Aktivitäten bestehen. In SCHub werden Aktivitäten aus Liferay, Nuxeo und OX in Shindig gesammelt und in der persönlichen SCHub Startseite angezeigt.